Hinten von links nach rechts: Jutta Stern (Betreuerin), Matthias Dück (Trainer), Beni Telalovic, Aleksa Polovona, Danil Dyatlov, Jacob Sperandio, Karl-Heinz Schweiger (Trainer), Christoph Eberl, Artus Eisenlauer,

Vorne von links nach rechts: Louis Berkmüller, Levi Stern, Noa Telalovic, Paul Wiedenmann, Lukas Albrecht, Paul Würtele, Laszlo Leics

Es fehlen: Gabriel Chirvasa, Christian Geiger (Trainer)

Nachdem die Spieler des Jahrgangs 2004 erfolgreich ihre Zeit als D-Jugendspieler mit der Meisterschaft der Bezirksoberliga Schwaben absolviert hatten, sollte bei der diesjährigen Qualifikation zumindest die Landesliga als Ziel für das erste C-Jugendjahr gelten. Um diese Hürde zu übersteigen konnten Sie auf die Unterstützung des bereits Landesliga-erprobten älteren Jahrgangs 2003 zurückgreifen. Um zu schauen, wo das neu formierte Team steht, entschied sich das Trainerteam um Christian Geiger und Matthias Dück, die von Karl-Heinz Schweiger unterstützt werden, den Versuch zu wagen, gleich in der Bayernliga-Quali einzusteigen. Hier war die Mannschaft aufgrund großer körperlicher Nachteile jedoch chancenlos, in der finalen Runde wurde nach einer Zitterpartie jedoch das anvisierte Ziel Landesliga erreicht, was auch dem Leistungsstand und den Ansprüchen des Teams an sich selbst entspricht. Positiv hierbei ist anzumerken, das die jungen VfLer auch Drucksituationen in dieser Qualifikationsrunde durchgestanden haben, dieser Lerneffekt wird sich hoffentlich im Laufe der kommenden Runde bezahlt machen. Den Sommer über wurde die Zeit mit ein paar Turnieren überbrückt, hier wurden weitestgehend gute Ergebnisse eingespielt. Daneben wurde Kondition mit dem Mountainbike erarbeitet und ein Team-Triathlon absolviert. Die Motivation im Team ist sehr hoch, die Trainingsbeteiligung ist bei den meisten Spielern gut, gelegentlich könnten die Prioritäten hier mehr zu Gunsten des Handballs gestaltet werden, insgesamt ist aber ein Lern- und Leistungswille deutlich erkennbar, der sich auch daran zeigt, das die C-Jugend Zusatzeinheiten jederzeit nutzt, um ihr spielerisches Können zu erweitern. Als Ausblick in die Zukunft  bis zum Auftaktderby gegen den Landkreisrivalen aus Niederraunau bleibt noch der Wunsch, das alle weiter so engagiert mitarbeiten und konsequent ihren Weg verfolgen.

Trainingszeiten

Mo 17.00 – 18.30 Uhr – Do 18.30 – 20.00 Uhr

Trainer: Matthias Dück, Christian Geiger

NummerNameVornameJahrgangPosition
GucklerLeon2002
GrimmKillian2002
HämmerleNiklas2002
WiedemannPaul2003
SperandioJacob2003
ChirvasGabriel2003
BerkmüllerLouis2003
EisenlauerArtus2003