Herren – Bayernliga 2018/2019 – Das Team

Hinten von links nach rechts: Susanne Schwarz, Michael Jahn, Jakob Herrmann, Niko Herrmann, Pascal Buck, Daniel Jäger, Manuel Scholz, Dieter Pohl, Fabian Schoierer

Mitte von links nach rechts: Hans-Peter Beer, Melanie Meier, Jonas Guckler, Raphael Groß, Jonas Lehr, Stephan Jahn, Nicolai Jensen, Stephan Hofmeister

Vorne von links nach rechts: Stefan Knittl, Axel Leix, Patrick Rösch, Patrick Bieber, Dennis Mendle, Lukas Rembold, Frieder Bandlow

Die Vorsaison hat gezeigt was möglich ist. Eine neuerliche Leistungsexplosion wie 2017/2018 durch natürliche Anpassung ist nicht zu erwarten. Doch das Team ist einfach ein Jahr älter geworden, kein Nachteil. Wieder wurde das Training umgestellt: Die Spieler sollen kraftvoller in die neue Runde gehen. Aus der Hallenrenovierung wurde das Beste gemacht. Die Abteilungsleitung richtete einen Kraftraum ein, Burgau wurde zur Trainingsstätte.

Der Drei-Jahresplan soll in die Tat umgesetzt werden. Während der erste Drei-Jahresplan schon ein wenig wagemutig war, wer steigt schon von der BOL ohne Zukäufe in die Bayernliga auf. Der zweite ist nach Aussage von Cheftrainer Hofmeister  realistisch. Wenn man drei Jahre mit annähernd den gleichen Spielern in einer Leistungsklasse spielt, dann ist der Aufstieg das einzige Ziel. Wenn nicht, seien personelle Veränderungen notwendig, weil die Gruppe nicht mehr weiterkommt.

An dieser These lässt sich Stephan Hofmeister also weiter messen. Der VfL Günzburg gehört in die Dritte Liga. Er hat dazu den Unterbau, den Plan und den Willen. Das Unterfangen ist nur schwierig, aber nicht unmöglich. Die Konkurrenz ist hammerhart. Neu motiviert wird die TG Landshut kommen, aber auch HT München, eine Fusion aus dem TSV Unterhaching und der DJK Taufkirchen. Ganz oben werden der TSV Friedberg, die DJK Waldbüttelbrunn, HC Bad Neustadt und HaSpo Bayreuth, das mal wieder gewaltig am Spielerkarussell gedreht hat; erwartet. Mit der HSG Würm-Mitte, dem Eichenauer SV und der SG Regensburg kommen erfolgsverwöhnte Aufsteiger ins Bayrische Oberhaus.

Es ist angerichtet für eine tolle Saison.

Der Kader ist komplett zusammen geblieben, wieder konnte kein Platz an einen auswärtigen Spieler vergeben werden. Es gibt keinen Grund an den Spielern zu zweifeln, die alles für uns geben. Mit Stephan Jahn und Lukas Rembold sind zwei hungrige Talente aus dem eigenen Stall dazu gekommen. Das ist der Günzburger Weg.

Neben den Spielern, sind unsere Physios Susi Schwarz, Hans-Peter Beer und Melanie Meier mit ihrem Netzwerk unsere Erfolgsgaranten. Betreut wird die Mannschaft von Liesl Pohl. Team-Manager ist Fabian Schoierer.

Trainingszeiten

Mo 20.30 – 22.00 Uhr – Do 20.00 – 21.30 Uhr – Fr 19.00 – 20.30 Uhr

Trainer: Stephan Hofmeister
Betreuer: Dieter Pohl
Sportlicher Leiter: Fabian Schoierer
Medizinische Versorgung: Hans-Peter Beer, Susanne Schwarz, Melanie Meier