Zweite verliert nach großem Kampf beim Meister Königsbrunn 29:27(16:12)

Die letzte Chance auf einen Aufstiegsplatz hatten die Weinroten am Samstagabend beim Gastspiel beim BHC Königsbrunn.

Beide Teams starteten mit viel Tempo in die Partie. Leider vernachlässigten die Günzburger die Abwehrarbeit in den ersten 10 Minuten zu sehr und gerieten dadurch schnell mit 8:5 in Rückstand. Der Meister aus Königsbrunn spielte seine körperliche Überlegenheit immer wieder aus und konnte über kraftvolle Angriffsaktionen der Halben immer wieder erfolgreich zum Abschluss kommen. Folge war eine frühe Auszeit der Gäste. Danach wurde das Defensivverhalten spürbar besser, allerdings blieb der Abstand bis zur Pause konstant. Halbzeit 16:12.

Anfang des zweiten Durchgangs war es noch dasselbe Bild wie zuvor, anschließend konnte der BHC aber durch leichtsinnige Fehler in Überzahl davonziehen und sah beim 21:14 wie der sichere Sieger aus. Der VFL riskierte nun alles, die Deckung wurde nochmal deutlich offensiver und konnte erste, einfache Ballgewinne erzielen. Diese wurden dann konsequent über die zweite Welle genutzt. Vor allem der A-Jugendliche Lukas Bär machte mit 13 Treffern und nahezu keinem Fehler ein überragendes Spiel. Der Kampfgeist stimmte nun und auch Tizian Schmid im Tor konnte dem Team in dieser Phase helfen. Der VFL stellte die letzten fünf Minuten noch auf eine doppelte Manndeckung um und konnte beim 27:26 und beim 28:27 den Anschluss herstellen. Der Treffer zum 28:28 Ausgleich wurde dann leider aufgrund einer Kreisstellung aberkannt – die Entscheidung war korrekt. Der BHC sorgte anschließend mit dem 29. Treffer für die Entscheidung. Für den VFL ist aufgrund der anderen Ergebnisse, Platz 3 und der damit verbundene Aufstieg nicht mehr zu erreichen.