Schiedsrichter Saison 2018/2019

VfL-Schiedsrichter fest im Sattel
Sage und schreibe 266 Spiele haben Günzburgs Schiedsrichter in der abgelaufenen Saison absolviert, was erneut einer gewaltigen Steigerung (32%) entspricht. Darin sind beispielsweise E-Jugend- oder Mini-Spieltage noch nicht einmal enthalten, da sie in die offizielle Wertung des BHV nicht einfließen. Ohne die genauen Zahlen vergangener Jahrzehnte zu kennen, steht ganz sicher fest: Das ist Vereinsrekord!
Dafür ist VSO Torsten Zofka seinen Schützlingen sehr dankbar und auch in der bevorstehenden Spielzeit 2018/2019 steht ihm ein komfortabel großer Kader von 17 Schiedsrichtern zur Verfügung. Personelle Änderungen an der Pfeife gibt es allerdings schon. Mit unseren Bayernliga-Spielern Jonas Guckler und Pascal Buck hat leider ein gut eingespieltes Schiri-Team mit Perspektive nach oben zumindest eine Auszeit, wenn nicht gar das Karriereende, angekündigt. Neben ihnen zieht sich auch Youngster Alexander Jahn nach nur einem Jahr im Dienste der Schiedsrichterei zurück. Höchstbe-
lastungen in Ausbildung und Beruf lassen gepaart mit anderen Funktionen als Spieler und/oder Trainer beim VfL Günzburg oft nicht genug Raum für weitere Ämter und leicht wird der Aufwand und die mit dem Schiedsrichterwesen verbundene Verantwortung schlicht verkannt und zwingt ggf. zur Einsicht, die Pfeife an den Nagel hängen zu müssen.
Jeder einzelne Mann ist wichtig in der Schiedsrichter-Familie und solche Verluste sind normalerweise nicht leicht zu verkraften. Zum Glück schlossen sich mit Stefan Albrecht und Peter Grabher aber zwei erfahrene Weggefährten dem VfL Günzburg als Schiedsrichter an und verstärken fortan das Team.

Allgäu-Power an der Pfeife
Der Schiedsrichter-Wechsel vom TSV Ottobeuren zum VfL Günzburg geschah freilich nicht ganz zufällig. Peter und Stefan sind beide Spielerväter, deren Söhne in der neuen Saison ebenfalls für uns auf Torejagd gehen. Dem Sog der A-Jugend Bundesliga und des guten Rufes der Günzburger Trainer, allen voran Stephan Hofmeister, ist es zu verdanken, dass mittlerweile immer mehr Jugendliche auch von weiter her den Weg nach Günzburg suchen.

Schiedsrichter beim VfL Günzburg