Den meisten Günzburgern dürfte Sandro als erfolgreicher Coach des A-Jugendbundesligateams 18/19 wohlbekannt sein. Gemeinsam mit Stephan Hofmeister betreute er den erfolgreichsten Jugendjahrgang seit Bestehen des VfL. Mit Platz sechs schafften die Jungspunde damals den sensationellen Klassenerhalt. Mittlerweile haben sechs der ehemaligen Spieler von Sandro den Sprung in die dritte und Frieder Bandlow sogar den Sprung in die zweite Liga geschafft. Die Handschrift von Sandro tragen sie alle.

In der letzten Saison übernahm der neue Günzburger Co-Trainer das Drittligateam des TSV Blaustein. Nach nur einer Saison – in der der TSV lange von Verletzungssorgen geplagt wurde – konnte der VfL den jungen, aber trotzdem erfahrenen Coach von der Blau zurück an die Donau holen.

Neben seinen “alten” Spielern David Pfetsch und Sebastian Grabher freut es vor allem Gábor Czakó, dass das Drittligateam nun nicht nur den langersehnten zweiten Trainer, sondern mit Joos zugleich ein kompetenter und erfolgreicher Trainer mit Drittligaerfahrung verpflichtet werden konnte.

Seit dieser Woche ist Sandro im Trainingsbetrieb dabei – ein Bild von der Mannschaft musste er sich nicht machen, er kennt die meisten ja sowieso noch.