Weibliche B Jugend: Am Samstag geht es weiter

Bericht vom 27. April 2017

Am Samstag um 17.30 Uhr treten die B-Jugend-Mädchen des VfL Günzburg zum zweiten Spieltag des Deutschen Viertelfinales gegen die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchst an.

Eine schwierige Aufgabe, denn der Hessenmeister weiß offensichtlich überhaupt nicht wie man verliert. Die Landesmeisterschaft wurde mit beeindruckenden 28:0-Punkten errungen, das renommierte IBOT beendete die Mannschaft um Trainer Paul Günther mit dem Turniersieg und auch aus der Höhle des Löwen wurden am vergangenen Samstag von der favorisierten SG Kappelwindeck/Steinbach beide Punkte entführt. Damit gelten die Spielerinnen vom Taunusrand mittlerweile als Favoritinnen für den Einzug ins Final-Four.

 

Die Günzburgerinnen haben die hohe Auftaktniederlage als lehrreich abgehakt, von der Bayernliga waren es die Talente um Auswahlspielerin Lena Götz schlicht nicht gewöhnt gegen derart robuste junge Damen zu spielen. Es gilt auf der Ebene der Deutschland-Besten konsequenter zu agieren. Ein wenig zurückzulaufen und ein bisschen zu decken genügt einfach nicht. Der Schritt vom Mädchen- zum Damenhandball muss schneller vollzogen werden als er im BHV-Handball notwendig war. Dass die B-Jugend genau das drauf hat, haben die Mädels bei ihren Auftritten in der Damen-Landesliga bereits eindrucksvoll bewiesen. Es geht also.

 

Bereits für dieses Spiel haben sich die Schwaben-Mädchen um ihre Trainer Peter und Jürgen Kees vorgenommen viel beherzter aufzutreten. Vorbild ist sich die Mannschaft dabei selbst: Schließlich waren die Günzburgerinnen beim Biberacher Osterturnier im Halbfinale knapp an der Sensation dran als sie den Favoriten und Samstagsgastgeber bei der 14:17-Niederlage gehörig ärgern konnten. Viele VfL-Teams haben in den letzten Jahren der uralten Geschichte von „David und Goliath“ neue Kapitel mit schönen Überraschungen hinzugefügt.

 

Das stärkste VfL-Mädchen-Team aller Zeit freut sich auf die tolle Herausforderung und lädt zur Mitfahrt im Fanbus ein. Los geht es am Samstag um 12.00 Uhr an der Rebayhalle. Anmeldungen bitte an Jürgen Kees ([email protected] oder 0163 311 22 76)