A-Junioren wollen erste Punkten sammeln

Bericht vom 21. September 2017

Am kommenden Sonntag werden die Bundesligaspieler der Günzburger A-Jugend auf Stuttgart- Bittenfeld treffen, einen Gegner aus der ersten Qualifikationsrunde für die JBLH. Während sich die Württemberger gleich im  ersten Durchgang für die Junioren Eliteklasse qualifizieren konnten, durchliefen die Weinroten bekanntermaßen den Qualifikationsmarathon und stehen nun am selben Ziel. Es wird am Sonntag sehr interessant werden, wie sich die beiden Mannschaften zwischenzeitlich weiterentwickelt haben.

Nachdem Stuttgart-Bittenfeld auch die Kaderschmiede eines Erstbundesligisten ist, können sie wie die beiden vorherigen Gegner Göppingen und Balingen auf einen sehr breiten Spielerstamm zurückgreifen. Dies wird ihnen sicherlich einen Vorteil im Wettkampf mit den Günzburgern bringen. Wenn man jedoch die beiden ersten Spiele des hochmotivierten und talentierten Teams von Rudi Jahn, Volker Schmidt und Markus Guckler betrachtet, dann sind die Weinroten allerdings durchaus nicht chancenlos.

Leidenschaft, Kampf und Spielwitz sind wieder gefragt, um erneut Werbung für den Jugendhandball zu betreiben. Die beiden sehr hochklassigen Spiele zum Saisonstart werden von den vielen Zuschauern sehr geschätzt und auch mit entsprechender Unterstützung von der Tribüne aus entsprechend honoriert.

Mit Hilfe dieser tollen Kulisse will die Mannschaft in ihrem dritten Punktspiel in der Jugendbundesliga nicht nur Spitzenhandball spielen, sondern auch die Punkte für Günzburg verbuchen.

Anpfiff ist am Sonntag um 17.00 Uhr in der Rebayhalle