Jugendhandball vom Wochenende (18./19.11)

Bericht vom 21. November 2017

weibliche A-Jugend, Bayernliga

Die weibliche A-Jugend des VfL konnte in einem hochklassigen Bayernliga-Spitzenspiel einen 34:30 (15:15) Sieg gegen den TV Marktsteft feiern. Nach anfänglichen Rückständen glich Antonia Leis zum 8:8 aus. Auf eine 18:19-Gästeführung folgte die stärkste Phase der Weinroten. Eine sichere Abwehr und das taktische Mittel der siebten Feldspielerin sorgten für eine kleine Vorentscheidung in der 48. Minute als es 27:22 stand. Der TV bäumte sich bis zum 29:27 noch einmal auf. Doch der VfL konterte kalt auf 33:27. Der Rest war Schaulaufen.

Es spielten: Schlund; Bosch (4), Harder (6), Götz (9), Leis (1), Hahn (2), Walter (7), Schütte (2), Sperandio (1) und Porkert (2)

 

weibliche Jugend C, ÜBOL

Im Heimspiel gegen den TSV Meitingen unterlagen die Schützlinge von Manuel Laumer mit 21.28.

 

männliche D-Jugend, ÜBOL

Bei der männlichen D-Jugend stand ein Zusatzspieltag an. Hier wird nicht klassisch 6:6 gespielt, sondern „Zweimal Drei gegen Drei“. Diese lehrreiche Spielform bietet mehr Platz, wodurch auch Nicht-Leistungsträger häufiger in lösbare Entscheidungssituationen kommen. Die VfL-Talente, die auch im Training regelmäßig „Zweimal Drei gegen Drei“ spielen gewannen ihre Begegnungen mit 33:11 und 33:12.