Neue Jugendleitung beim VfL Günzburg

Bericht vom 16. April 2018

Seit sehr vielen Jahren leistet Jürgen Kees als Jugendleiter des VfL Günzburg Außergewöhnliches. Er ist wesentlich am Aufschwung der Günzburger Jugendhandballbewegung beteiligt. Daneben ist der Handball-Tausendsassa noch für die Hallenbelegung, den Spielplan, das Athletiktraining verantwortlich und Trainer der erfolgreichen weiblichen A-Jugend.

Wegen der immer umfangreicheren Aufgaben wurde nun die Jugendleitung auf insgesamt drei Schultern verteilt:

Jürgen Kees, dessen handballbegeisterte Tochter Julia in der E-Jugend auf Torejagd geht wird zukünftig neben seiner vielfältigen anderen Aufgaben in der Jugendleitung für den Kinderhandball zuständig sein. Christian Geiger, erst kürzlich zum neuen Kassier gewählt und aktuell auch D-Jugendtrainer wird Jugendleiter für den weiblichen Bereich.

Die wichtige Position des Jugendleiters für den männlichen Bereich übernimmt Matthias Dück. So wichtige Funktionen übergibt man beim traditionsbewussten Verein für Leibesübungen nicht gerne an “Auswärtige”. Matthias Dück ist allerdings Günzburger Handballpapa: Seine Sohn Louis spielt aktuell in der männlichen A-Jugend und Quirin geht in der E-Jugend auf Torejagd. Als C-Jugendtrainer bewies Matthias Dück außerdem größtes Engagement und Geschick bei außersportlichen Aktivitäten, die beim leistungsorientierten VfL leider oftmals zu kurz kommen. Zusätzlich qualifizierte sich der begeisterte Familienvater durch seine Tätigkeit als beliebter Stützpunkttrainer des Bezirkes Schwaben, wo er eng mit Talentförderer Stephan Hofmeister zusammen arbeit.

Der VfL Günzburg hat sich damit gut für die Zukunft aufgestellt. Nach den neuen Sportlichen Leitern Fabian Schoierer und Wolfgang Behm war es nur konsequent die riesen Organisation der Günzburger Handballjugend ebenfalls neu und engagiert aufzuteilen.

 

 

 

 

Jürgen Kees, Matthias Dück, Christian Geiger