Für den Bayernliga-Aufsteiger beginnt am Sonntag in der 2. Runde des BHV-Molten-Cups die nach einer langen Vorbereitung herbei gesehnte Pflichtspielrunde. Noch am vergangenen Wochenende wurde eifrig getestet: Gegen das Aushängeschild des schwäbischen Damenhandballes TSV Haunstetten (3. Liga) setzte es eine knappe und deswegen beachtliche 22:29-Niederlage und beim Turnier in Singen gelangen Siege gegen die Spielerinnen aus Steißlingen, Friedrichshafen und Lauchringen. Da die Damen um Martina Jahn knapp mit 8:9 gegen Allensbach verloren, berechtigte dieses insgesamt zum Spiel um Platz 3. Das wurde knapp mit 12:11 gegen Weingarten gewonnen. Die Günzburger Damen fühlen sich also bestens Schuss, was gerade bei Werferinnen nie schaden kann..

Nu geht es los: Um 11.00 Uhr heißt der Gegner TSV Allach 09, ein Bezirksoberligist. Da die zweite Runde des Pokals in Turnierform ausgespielt wird; treten um 13.00 Uhr die beiden Landesligisten SG Biessenhofen-Marktoberdorf und HT München gegeneinander an.

Der Sieger hieraus bestreitet dann um 15.00 Uhr das Endspiel um ein Weiterkommen. Mit an Bord sein werden erstmals in einem Pflichtspiel die beiden Neuzugänge Sonja Christel von der SG BMB Bietigheim und Svenja Engelmann vom FC Burlafingen sein. Noch nicht dabei sein kann Sina Schütte, die Teil-Rückkehrerin. Ihr Jugendspielrecht bleibt weiter bei Frisch-Auf Göppingen, während sie ihr Doppelspielrecht im Erwachsenenbereich fortan wieder bei ihrem Heimatverein wahrnimmt Sie ist am Pokal-Wochenende mit Frisch-Auf unterwegs. Dennoch freut man sich beim VfL sehr über diese Personalentscheidung.

Am Pokal-Wettbewerb scheiden sich die Geister. Die einen halten ihn für eine unnötige Zusatzbelastung, oft mit weiten Fahrten und völlig unpassenden Gegner verbunden. Die anderen und dazu gehören die Trainer Peter und Jürgen Kees meinen; dass besonders die zweite Runde, eine Woche für Rundenbeginn, ein hervorragender wettkampfmäßiger Test sei, mindestens ein oder zwei weitere Vorbereitungsspiele. Ehe es dann am kommenden Wochenende mit dem Bayernliga-Auswärtsspiel in Mintraching richtig los geht. Dementsprechend ernst nimmt die Mannschaft den ersten Auftritt vor heimischen Publikum.

Für den Verein ist die Veranstaltung ein Testlauf für eine erfolgreiche Runde. Längst findet ja aufwendige Vereinsarbeit nicht nur im Inneren der Rebayhalle statt, sondern auch draußen im Foyer. Es wird schon ein größerer Heimspieltag mit drei Damen- und einem JBLH-Bundesligaspiel. Doch Hallenchefin Iris Groß und die Stellvertretende Abteilungsleiterin Annette Fiegel-Jensen werden zusammen mit ihren vielen Helferinnen und Helfern bestens gerüstet sein. Niemand wird merken, dass in der Halle bis Donnerstag fleißige Handwerker an der Südtribüne arbeiteten, bis Freitagabend eine Baustellenreinigung stattfand und am Samstag ein hoch klassiges Basketball-Spiel über das Feld ging. Da muss viel hin- und hergeräumt werden Merken wird man davon nur, dass die Südtribüne in neuem Farbenglanz erscheint.

Besucher der Pokalwettbewerbe werden auch die Ersten sein, die das neue Hallenheft zu sehen bekommen. Es ist toll geworden!. Saisondauerkarten zählen bei Pokalspielen leider nicht, da gesondert abgerechnet werden muss.

Link zum Spielplan:

https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?championship=Pokal+2019%2F20&group=250981