Mittlerweile sind die zweiten Runden des BHV-Pokales, dem sogenannten Molten-Cup, ausgelost und terminiert.

Am Wochenende vor Bayernliga-Beginn sind dabei beide VfL-Spitzenmannschaften im Einsatz. Den Anfang machen am Samstag, den 07.09.19 die Männer. Die Reise führt sie nach Pullach. Dort startet um 14.00 Uhr der Gastgeber gegen den TSV Ismaning. Um 16.00 Uhr spielt dann der VfL Günzburg gegen den Bezirksligisten SB Chiemgau-Traunstein. Die Sieger der beiden Begegnungen kreuzen um 18.00 Uhr die Klingen um ein Weiterkommen in die dritte Runde. Torwart Patrick Bieber freut sich über die schwierige, aber machbare Aufgabe. “Das Erreichen der dritte Runde wäre nach dem stets frühen Ausscheiden in den letzten Jahren ein guter Einstieg in die Saison 19/20. Außerdem warten am Ende des Wettbewerbes hoch attraktive Gegner”:

Link zum Spielplan der Männer:

https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?championship=Pokal+2019%2F20&group=250921

Die Damen des VfL Günzburg genießen dann tagsdrauf Heimrecht und eröffnen so die Pflichtspielrunde in der Rebayhalle. Um 11.00 Uhr begegnen die Kees-Schützlinge dabei dem Bezirksoberligisten TSV Allach. Ab 13.00 Uhr spielt dann die SG Biessenhofen/Marktoberdorf gegen HT München. Das Finale um das Weiterkommen läuft ab 15.00 Uhr. Es ist dann das Vorspiel zum ersten VfL-Punktspiel der mit Spannung erwarteten Saison 2019/2020, denn um 17.00 Uhr empfängt das Günzburger JBLH-Team die HSG Oftersheim- Schwetzingen. Chef-Betreuer Dieter Pohl findet zu Recht: “Schön, dass die Glücksfee ein weinrotes Kleid an hatte und einen derart interessanten Saisonauftakt bescherte”: Das sei ein gutes Omen für eine erfolgreiche Runde, so der anerkannte Handball-Experte.

Link zum Spielplan der Damen:

https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?championship=Pokal+2019%2F20&group=250981